Diplom Photoingenieur Thorsten Wiegand
fon 0171 9748 210    mail@towi.de

Panoramafotografie [Fotografie] 11.2012 ...

Für eine Internetseite habe ich dieses Panoramafoto des Empfangsbereiches einer Arztpraxis erstellt. Zusammen mit den Panoramen der anderen Räume ergibt sich ein interaktiver Rundgang durch die Praxis. Der Seitenbesucher kann sich von Raum zu Raum bewegen, in den Räumen umherschauen und sich an Details heranzoomen.

  zur Website

DJFM München [Bildbearbeitung] 11.2013

Nachdem ich im letzten Jahr für ein Museum in München aufwendige Großformatmontagen von Unterwasserszenarien angefertigt habe (s.u.), werden nun aus diesen zweidimensionalen Bildern, die als "Abhängung" der dahinter im Bau befindlichen Ausstellungsräume gedacht waren, Einzelteile erstellt, die auf die dreidimensionalen Wände der jeweiligen Ausstellungsszene geklebt werden. Zusammen mit den davor befindlichen Exponaten oder Multimediaeinrichtungen ergeben sich so für den Besucher unterschiedliche Unterwasserwelten.
Inzwischen sind drei dieser Ausstellungsräume umgesetzt, die anderen folgen.

Rechts sehen Sie "Ein Bach im Fichtelgebirge"

Das Panorama zeigt die noch nicht fertige Ausstellung. Einiges ist noch im Bau. Im nächsten Abschnitt gibt es einen Link zu den einzelnen Bildern.

  Panorama DJFM Flash/swf 15MB

Norderney - Doocma Award 2013 - Thorsten Wiegand

DJFM München [Bildbearbeitung] 01.2013...

Für das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum in München habe ich aufwendige Montagen von zehn Unterwasserlandschaften gemacht. Jede dieser Montagen visualisiert eine eigenständige Szene, z. B. "Die Isar in München", "Der Chiemsee" usw..

Die Bilder sind ca. 3,3m x 4m groß, 17.000x13.000 Pixel, Dateigröße ca. 1GB, mit Ebenen bis zu 3GB.

Im rechten Beispiel sehen Sie den Rhein bei Köln. Um Fotorealisten und Fehlersuchern sofort den Wind aus den Segeln zu nehmen: "Es handelt sich hierbei um ein Bild, welches aus museumsdidaktischen Gründen zusammengestellt wurde und daher eine gewisse "Fehlertoleranz hat". Beim Blick in den Rhein unter Wasser lassen sich diverse Perspektivische Unkorrektheiten in den Überwasserbildern nicht vermeiden. Aus verständlichen Gründen, ist ein Foto aus dem Rhein auf das Kölner Rheinpanorama nur schlecht zu realisieren.

  zu den Bildern

   top